• Standorte
  • Aktuelles

Die abH beim VabW

Ansprechpartner in:

• Eschweiler

• Monschau

• Stolberg

Meldungen & Presse ausbildungsbegleitende Hilfen

Ausbildungsbegleitende Hilfen

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) sind nach Sozialgesetzbuch (SGB III) geförderte Maßnahmen für Auszubildende.
Ausbildungsbegleitende Hilfen zielen darauf ab, einen Ausbildungsabbruch zu verhindern und einen erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung zu sichern. Sie können sowohl ein betriebliches als auch ein außerbetriebliches Berufsausbildungsverhältnis begleiten.

Bei Schwierigkeiten in der Zeit der Berufsausbildung unterstützt die Agentur für Arbeit mit ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH).

Wer über eine gute Ausbildung verfügt, fachlich qualifiziert und darüber hinaus motiviert ist, hat die besten Chancen auf ein zufriedenes (Berufs-)Leben.

Aus diesem Grund fördern die Agentur für Arbeit Aachen-Düren und die Jobcenter StädteRegion Aachen und Kreis Heinsberg in Kooperation mit Bildungsträgern in der Region seit langem erfolgreich Azubis, deren Ausbildungsabschluss gefährdet ist.

Was fördert die Arbeitsagentur:

Um die Ausbildung doch noch erfolgreich beenden zu können, findet mindestens einmal in der Woche Stütz- und Förderunterricht statt. Fachlehrkräfte gehen in Kleingruppen individuell auf die Bedürfnisse der Auszubildenden ein, helfen gezielt Defizite abzubauen und entwickeln gemeinsam Lernstrategien und Kompetenzen. Bei Schwierigkeiten im Betrieb oder privaten Problemen, auf Grund derer die Ausbildung zu scheitern droht, greift eine intensive sozialpädagogische Betreuung. Sie hilft den Auszubildenden, auch diese Hürden, oft in Zusammenarbeit mit dem Betrieb und den Kammern, zu überwinden.

Wann lohnt sich abH?

Der Einsatz von abH ist besonders sinnvoll: 

  • zu Beginn der Ausbildung, wenn diese nur mit zusätzlicher Unterstützung aufgenommen werden kann,
  • während einer betrieblichen Berufsausbildung, wenn Schwierigkeiten auftreten und ein Abbruch durch den Einsatz von abH vermieden werden kann,
  • zu Beginn und während einer Einstiegsqualifizierung, wenn zusätzliche Unterstützung erforderlich ist, um diese erfolgreich zu absolvieren und die Aussichten auf eine Übernahme in eine betriebliche Berufsausbildung zu verbessern.

Kosten:

Weder den Auszubildenden noch dem Ausbildungsbetrieb entstehen Kosten. Ein Grund mehr, sich diese Chance nicht entgehen zu lassen. Wird der Auszubildende vom Betrieb für „abH“ freigestellt, kann dem Betrieb auch die entsprechende Ausbildungsvergütung anteilig ersetzt werden.

Ansprechpartner/ Beratung bei der Agentur für Arbeit:

Telefonische Beratung gibt es unter der kostenlosen Servicerufnummer für Arbeitgeber unter der 0800 4 5555 20 oder persönlich, bei der Beraterin oder dem persönlichen Berater des gemeinsamen Arbeitsgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcenter. Jugendliche wählen bitte die 0800 4 5555 00.

 

Der Verein für allgemeine und berufliche Weiterbildung (VabW e.V.) ist als interkommunaler Bildungsträger seit 1984 in der StädteRegion Aachen tätig. Im Bereich "abH" kann der VabW e.V. auf langjährige Erfahrungen zurückgreifen.


"Mit Erfolg durch die Ausbildung"...

...ist das Leitmotiv der ausbildungsbegleitenden Hilfen an den Standorten Eschweiler, Stolberg und Monschau. Wir helfen und unterstützen Azubis in den Bereichen des Lernens, der Vorbereitung von Arbeiten und Prüfungen aber auch in den alltäglichen Dingen des Lebens. Die Sozialpädagogen entwickeln gemeinsam mit den Lehrkräften und dem Auszubildenden einen individuellen Lernplan, ebenso werden Ziele und Lernabschnitte mit den Auszubildenden vereinbart. Die Azubis erhalten Unterstützung vom gesamten Team vor Ort. Die Sozialpädagogen beraten und unterstützen bei beruflichen und sozialen Problemen sowie bei Lernschwierigkeiten und Prüfungsangst. Die Lehrkrfräfte helfen bei den Hausaufgaben, dem Unterrichtsstoff, dem Grundlagenwissen und bei der Prüfungsvorbereitung.


Zusammenarbeit mit dem Azubi

Das abH-Team vor Ort steht in engem Kontakt mit den Berufsschullehrern der Azubis. Es findet ein reger Austausch über die Inhalte des Berufsschulunterrichts statt. So wissen die Lehrkräfte nicht nur durch die Auszubildenden, welche Inhalte wiederholt oder aufgearbeitet werden müssen, sondern auch durch die Berufsschullehrer. Wir informieren unsererseits die Berufsschullehrer über die Lernfortschritte unserer Teilnehmer und schaffen somit Verständnis für die Situation der einzelnen Teilnehmer.


Wann findet der Unterricht statt?

Für Azubis ist es nicht immer einfach, zusätzlich Unterricht zu ihrer Ausbildung wahrzunehmen.
Wir bemühen uns um größtmögliche Flexibilität. Der Schwerpunkt der Angebote liegt zwischen 12:00 - 18:00 Uhr.
Jeder Azubi kann zwischen 3 und 8 Unterrichtsstunden in der Woche an Unterstützung nach Absprache in Anspruch nehmen.

abH in Eschweiler

abH in der VabW-Niederlassung Eschweiler
Eichendorffstraße 14
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 - 55 523 12 

 

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten:
Montag – Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Wir nehmen uns gerne nach Vereinbarung Zeit für ein persönliches Gespräch!

abH in Monschau

abH in der VabW-Niederlassung Monscha
Am Handwerkerzentrum 1
52156 Monschau - Imgenbroich

Tel.: 02472 - 80 25 700

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten:
Montag – Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Wir nehmen uns gerne nach Vereinbarung Zeit für ein persönliches Gespräch!

abH in Stolberg

abH in der VabW-Niederlassung Stolberg 
Cockerillstraße 100
52222 Stolberg

Tel.: 02402 - 124 78 11

 

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten:
Montag – Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Wir nehmen uns gerne nach Vereinbarung Zeit für ein persönliches Gespräch!

René Quicker

Tel.: 02403 - 555 23 12
Mobil: 0151 – 53 86 98 38
E-Mail: r.quicker@vabw.de

Uschi Wagner

Tel.:  02472 - 80 25 700
Mobil: 0151 – 53 86 98 32
E-Mail: u.wagner@vabw.de

Jürgen Suttmer

Tel.: 02402 – 12 47 811
Mobil: 0151 – 53 86 98 94
E-Mail:j.suttmer@vabw.de

Gefördert durch:




Partner