VabW - Wir über uns

Wir bleiben denen verpflichtet, die uns brauchen

In seinem Buch „Ausser Dienst“ hat Helmut Schmidt geschrieben: „Die Pflicht zur Mitmenschlichkeit, das ist die Antwort auf die Sinnfrage.“ Der Verein für allgemeine und berufliche Weiterbildung ist vor 25 Jahren gegründet worden, damit er Menschen eine neue berufliche Perspektive, ein Stück Hoffnung geben kann. Menschen, die in tiefer Sorge um ihren Arbeitsplatz waren. Menschen, die nicht wussten, ob ihre Kinder und Enkel noch einen Ausbildungsplatz finden, wenn der Bergbau die Aachener Region, das Wurmrevier endgültig verlassen hat.

Wie am ersten Tag, ist der Verein auch heute noch diesen Menschen verpflichtet. Dabei geht es vor allem um junge Menschen, die – aus welchen Gründen auch immer, oft sind es schwierige soziale Hintergründe – keinen Ausbildungsplatz finden. Das ist der rote Faden, den der Politik-Journalist Hans-Peter Thelen durch diese Dokumentation zum 25jährigen Bestehen des VabW gewoben hat. Das Aufgabengebiet des Vereins ist breiter, aber die Pflicht und die Freude daran, denen neue Chancen zu öffnen, die es alleine nicht schaffen, ist und bleibt seine Kernkompetenz.

Die Dokumentation verschweigt nichts, auch nicht die Hintergründe, die zur großen Krise im Jahr 2001 geführt haben. Beeindruckend ist, wie der Autor im ersten Kapitel die Hintergründe und Zusammenhänge aufdeckt, die die Region mit dem Ende des Bergbaus bewegt und aufgewühlt haben. So wie hier ist dies bisher noch nicht beschrieben worden.

Zugleich wird deutlich, was Einigkeit in der Sache über parteipolitische Grenzen hinweg kraftvoll und nachhaltig bewegen und gestalten kann. Das fünfte Kapitel schließlich legt den Weg offen, den der VABW jetzt gehen muss.

Chronik des VabW

Deckblatt Broschüre "Stark machen für neue Chancen"
Chronik anschauen

Eine Dokumentation von
Hans-Peter Thelen




Partner